DO I SMELL CUPCAKES: Sommersonnenwarme Melancholie getränkte Indierock-Oper

DO I SMELL CUPCAKES - MAKE THE BIG BOYS HIRE ME - CoverAbseits ausgetretener Pfade bewegen sich DO I SMELL CUPCAKES auf ihrem neuen Album MAKE THE BIG BOYS HIRE ME, das am 9. Februar via HÖPEN MEDIA erscheint, sommersonnenwarm durch einen Klangkosmos, der einen merklichen Hang zur Epik aufweist. Eindrucksvoll in Szene gesetzt werden sie dabei von US-Produzent Chris Badami, der u.a. schon für Genregrößen wie Bonaparte oder Jennifer Rostock an den Reglern stand.
Die upbeat-betonten Titel pendeln zumeist – um sparsame Elektronik  erweitert – zwischen flauschig knisterndem Pop-Appeal und schwer rockenden Akkordsalven. Im krassen Kontrast dazu stehen die zum Niederknien schönen Balladen. Um sich auf derart zerbrechlich-gefühlvolles Eis zu wagen, muss eine Breitwandrock-Band auch erst einmal die nötigen Eier haben.
Besonders ins Ohr sticht dabei immer die Stimme des Sängers Can Monarc. Er macht keinen Hehl aus seiner Liebe zum Female-Fronted-R’n’B und scheut sich weder vor Falsett-Gesang noch Melancholie. Facettenreich ist diese Platte also geworden und bildet im Zusammenspiel von Drums, Gitarre und Gesang ein einzigartiges stimmiges Ganzes. Weitere Infos gibt es hier.