Nobody Knows: Gelungene Gratwanderung zwischen Unterhaltung und Zeitkritik

Nobody Knows - Urbane Camouflage

Mit ihrem nunmehr 13. Album “Urbane Camouflage“ (VÖ: 01.07.) in 15 Jahren Bandgeschichte wagen “Nobody Knows“ die Gratwanderung zwischen Unterhaltung und Zeitkritik und geben ihrem Genre damit ein neues Gesicht: Ohne erhobenen Zeigefinger und dennoch deutlichen Worten zur AfDisierung ihrer sogenannten Heimat kultivieren die fünf Musiker Spaß und Ernst, die ungeachtet ihres Tiefgangs auch weiterhin der unerhörten Leichtigkeit des Seins frönen. Zwischen Polka und Folk, Singer-Songwriter-Manier und Weltmusik ergibt sich das Quintett auch weiterhin seiner konzeptionellen Konzeptionslosigkeit, die Genre-Grenzen fließend aufhebt, arabische Klänge mit Country mischt, Gypsy-Sounds neben ironisch verzerrte Schlagerimpulse stellt und vor allem eines nicht ist: Purismus. Es lebe der Pluralismus auf allen Ebenen. Weitere Infos gibt es hier.