Danny Dziuk & Antoine Villoutreix: Musikalische Punktlandung auf dem Tempelhofer Feld

Das Bemerkenswerte an dem Titel „Tempelhofer Feld“ besteht vor allem in dem offenbar mühelos gelungenen interkulturellen Dialog zwischen nicht nur einem Deutschen und einem Franzosen, sondern auch zwischen zwei Generationen. Und dieser Austausch nahm seinen…

Anna-Marlene: Fluffig-orchestraler Breitwandpop

Die Stücke der neuen EP „Alles ist neu“, die Anna-Marlene alle selbst komponiert und arrangiert hat, erinnern wohl nicht ohne Grund ein wenig an Filmmusik, denn dieses Fach hat sie auch studiert. Ihre Leidenschaft für…

Anna-Marlene: Dream Pop zum Davonschweben

„Alles ist neu“ reflektiert ein junges und dennoch auch ein schon gelebtes Leben. Intelligent und zerbrechlich zugleich bewegt sich die Berliner Sängerin Anna-Marlene textlich in eine neue Welt. Ihre Stimme, große Synth-Wolken und eine Solo-Geige…

Anna-Marlene: Elektropop abenteuerlichen Ursprungs

Hätten handtellergroße Spinnen und herumhuschende Ratten Anna-Marlene nicht aus ihrem Baumhaus vertrieben, würde es den Elektropop-Song „Das Lied“ nicht geben. Dort hielt sich die Berliner Musikerin auf, als sie beruflich in Äthiopien unterwegs war. Um…

Pablo Miró: Beherzt-stürmischer Appell für mehr Courage

Den Titel „Courage“ seines neuen Albums nebst Plattenfirmenpartner, das renommierte Label Sturm & Klang von Konstantin Wecker, hat Pablo Miró sehr bewusst gewählt. Auf seiner fünften CD drückt der argentinisch-deutsche Liedermacher sein poetisch wie musikalisch…

More Articles

Pablo Miró: Aufruf zum Sprung ins Leben

„Mmmm“ heißt die erste Single aus dem Album „Courage“ von Pablo Miró. Der in Deutschland arbeitende argentinische Sänger und Gitarrist arrangierte diesen Song mit packendem Latinrhythmus, einem Rhythmus, den der Künstler mit seiner Akustikgitarre vorgibt und den seine hervorragende Band vorzüglich zu unterstützen weiß. Das „Mmmm“…

JOHN GARNER: Gemeinsamer Trip durch atemberaubende Landschaften

JOHN GARNER sind immer noch hungrig und bringen nur ein Jahr nach ihrem Debüt „Writing Letters“ ihr zweites Album, das sie erneut über eine erfolgreiche Crowdfundingkampagne finanziert haben, auf den Markt. „see you there“ heißt die neue Scheibe und sie ist voller Überraschungen! Über 100…

JOHN GARNER: Hochemotionales Ergründen unserer Wurzeln

JOHN GARNER zeigen mit ihrer aktuellen Ballade „a little bit of all“ unglaublich viel Tiefe und setzen damit auch innerhalb ihres eigenen Repertoires einen neuen Maßstab. Der Song beinhaltet nicht nur die eigenen Wurzeln unseres Lebens, nämlich Mutter und Vater, sondern alle Verbindungen, die sich…

ZOUZOULECTRIC: Wundervolles Wechselspiel aus Anmut und Ausgelassenheit

Wer kennt es nicht? Das Leben als Achterbahnfahrt in seinem launenhaften Wechsel von Beschleunigung und Stillstand, Nervenkitzel und Langeweile, zwischen Tragödie und Lovestory. Und wünscht sich so dringlich dazu die Erfahrungsoffenheit eines Kindes, um mit staunenden Augen und Wind im Haar die nächste krasse Kurve…

JOHN GARNER: Folkrock par excellence

„the best day“ ist inspiriert durch ein Gedicht von Nazim Hikmet. Es heißt „Das schönste Meer“: „Das schönste Meer – es ist das noch unbefahrene. Das schönste Kind – es ist das noch nicht erwachsene. Unsere schönsten Tage – es sind die noch nicht erlebten.…

ZOUZOULECTRIC: Grooviger Electrojazz mit unwiderstehlich charmanter Hookline

ZOUZOULECTRIC schmeißen wieder die Neo-Swing-Party des Jahres! Die Single „Society of Fragments“ vom herbeigesehnten gleichnamigen Album, das im Spätsommer erscheinen wird, empfiehlt sich als erster Tanzbeschleuniger für unterkühlte Clubnächte. Produzent Jürgen Kausemann zündet seinen immer groovigen Electrojazz mit unwiderstehlich charmanter Hookline. Jazzsängerin Nelly Simon, cool…

UNPLACES: Kritischer Blick auf das große Ganze

CHANGES, der Titel der neuen Scheibe von UNPLACES, könnte treffender nicht gewählt sein. Schließlich stand die Veränderung in all ihren Facetten nicht nur Pate für das Album-Konzept, sondern machte sich für die Formation aus Bochum und Hannover auch anderweitig bemerkbar. Jüngst erst vom bis dato…

UNPLACES: Geißelung der Banalität des Fortschritts

Ist es nicht ein Jammer, dass es oft einzig und allein die Würfel zu sein scheinen, die über unser Schicksal entscheiden? Ist unser permanentes Bestreben nach Veränderung nicht eine Schande, wo der aktuelle Status Quo uns doch eigentlich zufrieden stellen sollte? Und sind das nicht…