audiolaw

Foto: Norb Eater

audiolaw kommen vom Fuße des Mechernicher Bleibergs, wo einst Bergbau das Schwermetall der Erde entriss – und dabei mondlandschaftsähnliche Flächen hinterließ. Dort fördert die Band nun, mit gemeinsam etwa zweihundert Jahre Musikgeschichte im Herzen, bleischwere oder federleichte Songs zutage – manchmal auch beides zugleich.

Und teilt darin: Geschichten vom Leben im eigenen und in anderen Körpern. Von Reisen durch Zeit und Raum. Von der ewigen Neugier auf Unbekanntes. Und der Sehnsucht nach Geselligkeit und Frieden im Kreis von Freunden und Familien, die sie stets zurückbringt an den Fuß des Bleibergs.

Links: Homepage, Facebook, Instagram, Spotify

Astral Tide

Better Strangers →